Präzise Prozesssynchronisation zwischen Kunststoffspritzgießen und Streckblasen

Optimale ganzheitliche Planung

Aufgrund langer Umrüstzeiten können Aufträge nicht als Einzelfertigungsaufträge abgewickelt werden, sondern in Batch-Produktion. Oftmals umfasst eine Losgröße hunderte oder mehrere Tausend Stück. Eine Herausforderung ist die optimale Lagerhaltung – ohne Fehlteile.

Eine weitere Herausforderung ist die Multiressourcen-Finitkapazitätsplanung für Kunststoffspritzanlage, Spritzformen, Maschinenbediener und Umrüstmannschaft. Wenn eine Ressource nicht verfügbar ist, kann der Auftrag nicht gefertigt werden

  • Höchstes Niveau der Prozesssynchronisierung
  • Reduzierung der Durchlaufzeiten und Bestände
  • Höchste Liefertreue

Herausforderungen

  • Im Prozess Spritzgießen wird eine Preform gefertigt. Die Preform muss je nach Kundenbedarf und Minimalbestand rechtzeitig automatisch nachgefüllt werden
  • Mehrstufige Planung unter Berücksichtigung der begrenzten Kapazitäten von:
  • Maschinen
  • Formen
  • Rüstteams
  • Maschinenbediener
  • Berücksichtigung der Materialverfügbarkeit
  • Im Prozess Streckblasen wird das Endprodukt auftragsbezogen gefertigt
  • Verschiedene Endprodukte können mit der gleichen Preform gefertigt werden.
  • Rechtzeitige Bereitstellung der Spritzgussformen
  • Berücksichtigung unterschiedlicher Artikelspezifikationen und Ressourcenfähigkeiten
  • Planung von alternativen Routen
  • Bevorzugte Routen und Ressourcen
  • Reihenfolgeplanung mit optimaler Rüstreihenfolge
  • Erstellung optimaler Arbeitsaufträge für einzelne Ressourcen um die Formen rechtzeitig bereit zu stellen
  • Ein Rüstteam führt das externe Rüsten Just in Time durch
  • Durchführung der Instandhaltung der Maschinen und Formen in einem optimalen Timing
  • Erreichung hoher Flexibilität
  • Hoher Planungsaufwand

Ergebnisse mit Asprova APS

  • Verkürzung der Lieferzeiten
  • Hohe Liefertreue durch optimale Lagerhaltung der Preforms
  • Just in Time Verfügbarkeit von allen Ressourcen
  • Synchronisierung der Prozesse durch die optimale mehrstufige Finit-Kapazitätsplanung
  • Erhöhung der Ressourceneffizienz durch optimale Reihenfolgeplanung
  • Hohe Transparenz der Fabrik und der Auftragsstatus
  • Hohe Flexibilität bei Auftragsänderungen, Eilaufträgen, Anlagestörungen etc.
  • Drastische Reduzierung des Planungsaufwands