Präzise Prozesssynchronisation bei der Produktion von Gießharz-Verteiltransformatoren

Ganzheitliche Prozesssynchronisation

Die Synchronisierung der Prozesse Kernschneiden, Kernmontage, Wicklung Oberspannung und Unterspannung, Gießharzprozess, Endmontage und Funktionsprüfung für die Herstellung von Transformatoren ganz unterschiedlicher Größen und Auftragsmengen stellt eine besondere Herausforderung dar.

  • Höchstes Niveau der Prozesssynchronisierung
  • Reduzierung der Durchlaufzeiten und Bestände
  • Höchste Liefertreue

Herausforderungen

  • Lange Lieferzeiten
  • Lange Produktionsdurchlaufzeiten und hohe Halbfabrikatbestände
  • Prozesssynchronisierung von Wicklung Oberspannung und Wicklung Unterspannung
  • Berücksichtigung unterschiedlicher Artikelspezifikationen und Ressourcenfähigkeiten
  • Planung von alternativen Routen
  • Bevorzugte Routen und Ressourcen
  • Planung aller benötigten Ressourcen pro Prozess, z.B. Wickelmaschine, Maschinenbediener, Kern, Gießformen etc.
  • Berücksichtigung der Verfügbarkeit von Materialien
  • Begrenzte Belegung von Öfen
  • Rechtzeitige Bereitstellung der Kerne, OS -Spule, US-Spule zum Montageprozess mit entsprechender Pufferzeit
  • Berücksichtigung unterschiedlicher Prüfmethoden und –aufwände
  • Engpassplanung
  • Erreichung hoher Flexibilität
  • Hoher Planungsaufwand

Ergebnisse mit Asprova APS

  • Verkürzung der Lieferzeiten
  • Erreichen eines hohen Liefertreuegrads
  • Reduzierung der Durchlaufzeiten und Halbfabrikatbestände
  • Synchronisierung aller Prozesse und optimale Reihenfolgeplanung unter Berücksichtigung aller Restriktionen
  • Erhöhung der Ressourceneffizienz durch optimale Reihenfolgeplanung
  • Hohe Transparenz der Fabrik und der Auftragsstatus
  • Hohe Flexibilität bei Auftragsänderungen, Eilaufträgen, Anlagestörungen etc.
  • Drastische Reduzierung des Planungsaufwands