Präzise Prozesssynchronisation in der Automobilindustrie durch optimale Reihenfolgeplanung

Effiziente Nutzung der Ressourcen steigert Produktivität

Stoßfänger müssen „just-in-sequence“ an Autobauer geliefert und auftragsbezogen gefertigt werden. Die Prozesse Kunststoffspritzen und Lackieren müssen optimal – möglichst nahe an der just-in-sequence Lieferung“ – getaktet werden.

  • Höchstes Niveau der Prozesssynchronisierung
  • Reduzierung der Durchlaufzeiten und Bestände
  • Höchste Liefertreue

Anforderung an Asprova APS

  • Mehrstufige Planung der Maschinen, Formen und Mitarbeiter
  • Berücksichtigung der Verfügbarkeit von Materialien
  • Just-in-Sequence-Planung der Produktion
  • Berücksichtigung unterschiedlicher Artikelspezifikationen und Ressourcenfähigkeiten
  • Planung von alternativen Routen
  • Bevorzugte Routen und Ressourcen
  • Optimale Bereitstellung der Formen
  • Optimales Timing der externen Rüstung
  • Optimales Timing der Instandhaltungsmaßnahmen von Anlagen und Formen
  • Hoher Planungsaufwand

Ergebnisse mit Asprova APS

  • Verkürzung der Lieferzeiten
  • Minimale Stagnation durch optimale Just-in-Sequence-Planung
  • Just in Time Verfügbarkeit von allen Ressourcen
  • Synchronisierung der Prozesse durch die optimale mehrstufige Finit-Kapazitätsplanung
  • Erhöhung der Ressourceneffizienz durch optimale Reihenfolgeplanung
  • Hohe Transparenz der Fabrik und der Auftragsstatus
  • Hohe Flexibilität bei Auftragsänderungen, Eilaufträgen, Anlagestörungen etc.
  • Drastische Reduzierung des Planungsaufwands