Optimale Feinplanung für Prozesssynchronisation in einer Gießerei

Ganzheitliche Prozesssynchronisation und optimale Reihenfolgeplanung

Bei der Reihenfolgenfolgeplanung ist u.a. die Art der Legierung, Schmelzofentemperatur sowie die Verfügbarkeit von Kokillen zu berücksichtigen. Ziele sind maximale Ausbringung und kurze Lieferzeiten.

  • Höchstes Niveau der Prozesssynchronisierung
  • Reduzierung der Durchlaufzeiten und Bestände
  • Höchste Liefertreue

Anforderung an Asprova APS

  • Erreichung hoher Liefertreue
  • Synchronisierung der Prozesse Schmelzen und Formbereitstellung
  • Unterschiedliches Fassungsvermögen (Losgröße) von Schmelzöfen
  • Berücksichtigung der Sekundärmetallurgie, der Übergabe-Pfannen und der Formen
  • Berücksichtigung der Sperrung der Übergabe-Pfannen vom Abstich (Schmelzöfen) und dem Umfüllen über die Sekundärmetallurgie bis zum Abguss (Gießstrecke)
  • Bevorzugte Routen und Ressourcen
  • Kurze Durchlaufzeit ab dem Abstich zur Vermeidung von Abkühlung
  • Begrenzte Pufferstrecke auf der Gießanlage
  • Rechtzeitige Bereitstellung der Modelle, Kerne und Formen bei begrenzter Ressourcenkapazität
  • Erreichung hoher Flexibilität
  • Hoher Planungsaufwand

Ergebnisse mit Asprova APS

  • Verkürzung der Lieferzeiten
  • Erreichung eines hohen Liefertreuegrads
  • Synchronisierung aller Prozesse und optimale Reihenfolgeplanung unter Berücksichtigung aller Restriktionen
  • Erhöhung der Ressourceneffizienz durch optimale Reihenfolgeplanung
  • Hohe Transparenz der Fabrik und der Auftragsstatus
  • Hohe Flexibilität bei Auftragsänderungen, Eilaufträgen, Anlagestörungen etc.
  • Drastische Reduzierung des Planungsaufwands