Durchlaufzeitreduzierung durch höhere Prozesssynchronisation

Erfolg durch optimale Reihenfolgeplanung

Typische Herausforderungen in der Holzbearbeitung sind zum einen die mehrfachen Schleifprozesse und die Reihenfolge hierfür, zum anderen die max. oder min. Zeitbeschränkungen zwischen Prozessen, die bei der Planung zu berücksichtigen sind. Ferner ist ein wichtiges Ziel, Enpassprozesse optimal zu planen, um die kürzest mögliche Durchlaufzeit zu gewährleisten.

  • Höchstes Niveau der Prozesssynchronisierung
  • Reduzierung der Durchlaufzeiten und Bestände
  • Höchste Liefertreue

Anforderung an Asprova APS

  • Lange Lieferzeiten
  • Lange Produktionsdurchlaufzeiten und hohe Halbfabrikatbestände
  • Planung der Prozessschleifen (bspw. Prozess Pressen)
  • Berücksichtigung prozessbedingter minimaler und maximaler Zeitbeschränkungen
  • Beschaffungsteile müssen rechtzeitig nachgefüllt werden
  • Planung von alternativen Routen
  • Bevorzugte Routen und Ressourcen
  • Berücksichtigung unterschiedlicher Artikelspezifikationen und Ressourcenfähigkeiten
  • Berücksichtigung der Verfügbarkeit von Materialien
  • Engpassplanung
  • Erreichung hoher Flexibilität
  • Hoher Planungsaufwand

Ergebnisse mit Asprova APS

  • Verkürzung der Lieferzeiten
  • Erreichen eines hohen Liefertreuegrads
  • Drastische Reduzierung der Durchlaufzeiten und Halbfabrikatbestände
  • Synchronisierung aller Prozesse und optimale Reihenfolgeplanung unter Berücksichtigung aller Restriktionen
  • Erhöhung der Ressourceneffizienz durch optimale Reihenfolgeplanung
  • Hohe Transparenz der Fabrik und der Auftragsstatus
  • Hohe Flexibilität bei Auftragsänderungen, Eilaufträgen, Anlagestörungen etc.
  • Drastische Reduzierung des Planungsaufwands