Ressourceneinstellungen für realistische Feinplanung

Eine absolute Grundvoraussetzung für realistische Feinplanung ist die 100% ige Abbildung der Ressourcen mit ihren Spezifikationen und Restriktionen in der Software. Zu diesem Zweck verfügt Asprova über zahlreiche Standardparameter, es ist keine Programmierung notwendig.

Einige Beispiele: 

Für alle Ressourcen können minimale und maximale Fertigungsgrenzen (Abmessung, Format, Temperatur, etc.) definiert werden.

Eine Ressource kann nur unter bestimmten Voraussetzungen mit Aufträgen belegt werden, z.B.: eine Ressource darf nur ab einer Auftragsmenge von 10 Stück ausgewählt werden.

Es kann festgelegt werden, wie lange ein Prozess unterbrochen werden darf. Asprova ermittelt dann einen passenden Slot und Termin für einen Prozess auf dieser Ressource. Zum Beispiel: ein Ofenprozess darf über Nacht unterbrochen werden, aber nicht am Wochenende.

Für jede Ressource kann hinterlegt werden, welche Merkmale (Farbe, Rohmaterial, Konfiguration, Rezept, Produkteigenschaft, usw.) auf dieser Ressource bearbeitet werden dürfen. Dementsprechend weist Asprova den Artikel/Auftrag automatisch der passenden Ressource zu.

Anstatt im ERP in jedem einzelnen Artikel die Übergangszeiten zwischen Prozessen pflegen zu müssen, kann in Asprova je Ressource eine Pufferzeit eingestellt werden. Dadurch wird die Stammdatenpflege extrem verkürzt.

Für eine Ressource kann vorgegeben werden, welche Ressource im nächsten Vorgang zugewiesen werden muss, selbst wenn es für den Vorgang mehrere Alternativen gibt.