Verbessertes Prozessmanagement beim Elektro- und Feinmechanikhersteller Iida dank Einführung von Asprova

Probleme vor der Einführung

  • Erhöhte Nachfrage für diverse Artikel in kleineren Losgrößen erfordert Reform des Prozessmanagements.
  • Ungenaue Pläne aufgrund von Schätzwerten führen zu unkoordinierter und ineffizienter Produktion.
  • Es gibt keine Übersicht des Fertigungsstatuses und lange Reaktionszeiten.
  • Probleme bei Personalwechsel in der Planungsabteilung, die auf langjährigen, subjektiven Erfahrungswerten basiert.

Gründe für die Einführung von Asprova

  • Asprova ist ein vollkommen auf die Produktionsplanung spezialisiertes Tool.
  • Es bietet Möglichkeiten zur kompletten Überarbeitung des Prozessmanagements in der Fertigung.
  • Asprova bezieht Bestellmengen in der Produktionsplanung mit ein.
  • Und bietet einen übersichtlichen Produktionsstatus zur schnelleren Reaktion auf Kundenanfragen.

Vorteile durch die Einführung

  • In der Planung mit Asprova werden Fertigungkapazitäten bei Bestellannahme und Produktionsplanung berücksichtigt, sodass Lieferzeiten problemlos eingehalten werden können.
  • Schnelle und präzise Bearbeitung von Bestellungsänderungen.
  • Effiziente und kostenbewusste Produktion
  • Übersichtlichkeit von Personal- und Teilemanagement sowie stets erkennbarer Produktionsstand

 

Die Iida & Co. Ltd. legt seit ihrer Gründung großen Wert auf fortschrittliche Ausstattung und Technologie. Doch bei Einführung neuster Intranet und IT-Systeme wird die Fertigungsabteilung außen vor gelassen! Als Folge läuft der Produktionsprozess unübersichtlich und ineffizient, denn die Produktionsplanung ist unflexibel und basiert vornehmlich auf Schätz- und Erfahrungswerte. Dazu kommt, dass jeweilige, konkrete Bestellmengen kaum berücksichtigt werden.

 

Zusammen mit einem neugestalteten Produktionsmanagement soll in der Iida & Co. Ltd. ein Produktionsplanungssystem eingeführt werden. Zu dieser Entscheidung tragen Vorteile und Erfolgsgeschichte von Asprova maßgeblich bei. Auf die schrittweise Einführung folgen überzeugende Erfolge in der Fließbandmontage - woraufhin weitere Bereiche mit in die Planung genommen werden. Mittlerweile werden bei Kundenbestellungsannahme alle relevanten Faktoren miteinbezogen, um zuverlässige Informationen über Produktionsstand und Teilebedarf zu generieren. Des Weiteren haben sich Arbeitsbedingungen deutlich verbessert, und Liefertermine werden nun ohne Veranschlagung von Überstunden eingehalten.

Iida & Co., Ltd.

Gründung: 1956

Die Iida Co., Ltd. ist ursprünglich ein Blechverarbeitungsunternehmen und stellte zunächst Teile für Kopiergeräte her. Doch mit wachsender Unternehmensgröße wird die Produktpalette erweitert; ein umfangreiches Sortiment an Elektro- und Feinmechanikartikeln angeboten. Heute führt die Iida Co., Ltd. sieben Produktionsstätten in Japan, mit weiteren auf den Philippinen und in China. Ferner exportiert des Unternehmen ihre Produkte und ihre Technologie nach Südostasien, in die USA und nach Europa.