Rüstzeiten und Bestände innerhalb von zwei Monaten deutlich reduziert

Probleme vor der Einführung

  • Hoher Arbeitsaufwand für Planer wegen manueller Bearbeitung von sich häufig ändernden Bestellungen.
  • Anreicherung von Überbeständen zur Vermeidung von Engpässen und verspäteten Lieferungen.
  • Rohmaterialüberbestände und handschriftliche Materialbestellungen wegen mangelnder Abstimmung bei Bestellungen und Produktionsplanung.
  • Unkoordinierte Produktion aufgrund abermaliger Planänderungen.

Gründe für die Einführung von Asprova

  • Zahlreiche Standardfunktionen
  • Hohe Berechnungsgeschwindigkeit

Vorteile durch die Einführung

  • Planungsaufwand und Planuzngsdauer drastisch, auf wenige Stunden, reduziert
  • Verbesserte Genauigkeit der Planung durch verringerte Rüstzeiten, Durchlaufzeiten und Bestände
  • Kein Mindestbestand dank automatischer Übertragung von Materialbestellungen auf den Hauptrechner

 

Die Produktionsplaner der Firma F-Tech erstellen Produktionspläne, die auf Intuition, Erfahrung und Bedarfswerte vom Hauptrechner beruhen. Dies erfordert einen enormen Arbeitsaufwand und ist mit häufig mit manuellen Änderungen verbunden, die Fehler verursachen. Dadurch sind weiterhin aufwändige Korrekturen an der Tagesordnung. Die durch und durch langwierige Planung führt schlussendlich zu Überstunden und Unstimmigkeiten zwischen Produktion und Materialbestellung.

 

Zur Bewältigung dieser Situation führt die F-Tech Asprova als Feinplanungsmittel, in Verbindung mit DISP als Produktionsmanagementmodul, ein. Nach nur zwei Monaten können, dank der beiden Systeme, Arbeitsaufwand von Planungsmanagern und Bestände deutlich reduziert werden. 

F-Tech Inc.

Gründung: Juli 1947

Angestellte: 980

Seit ihrer Gründung stellt die F-Tech Inc. Federungen, Achsen und Teile von Bodengruppen für die Automobilindustrie her. Darüberhinaus besitzen sie eine Vielzahl an Patenten und Rechten für Fahrzeugteile.